Der von Lisa de Propris und David Bailey herausgegebene Band „Industry 4.0 and Regional Transformations“ untersucht auf der Basis von Expertengruppen die Chancen und Herausforderungen der Industrie 4.0 (Smart Manufacturing) für Regionen, Unternehmen und Arbeitsplätze. Dabei findet eine theoretisch sowie empirisch fundierte Auseinandersetzung mit Themen wie beispielsweise der Servitisierung, neuen Innovationsmodellen für lokale Produktionssysteme und der Zunhame von Reshoring statt. Prof. Dr. Steffen Kinkel geht mit seinen beiden Artikeln „Reshoring in the US and Europe“ und „Industry 4.0 and reshoring“ vor allem auf die Bedeutung des Reshorings, der Produktionsrückverlagerung, ein.

Der Band beleuchtet in einer zugänglichen Art und Weise dieses neue komplexe Produktionsmodell und geht auf dessen zukünftige Auswirkungen ein. Vor allem für Studenten, Forscher und politische Entscheidungsträger in den Bereichen Regionalstudien, Industriepolitik, Wirtschaftsgeographie, Innovationsstudien, Betriebsmanagement und Ingenieurwesen wird „Industry 4.0 and Regional Transformations“ eine bedeutende Lektüre sein.

Hier gelangen Sie zum Volltext: „Industry 4.0 and Regional Transformations“